STIs sind Infektionen, die über sexuellen Kontakt mit jemandem übertragen werden, der eine STI hat. Es gibt auch andere Wege, eine STI zu bekommen.

Es gibt viele STIs. Einige STIs werden durch Bakterien verursacht, andere durch Viren oder Parasiten. Die Symptome und die Methoden, mit denen auf sie getestet wird oder wie sie behandelt werden, sind ebenfalls unterschiedlich.

STIs gehen nicht von allein wieder weg. Suchen Sie für eine Behandlung einen Arzt auf.

STIs, die durch Bakterien verursacht werden

Einige STIs werden durch Bakterien verursacht. Diese lassen sich leicht mit einem Antibiotikum behandeln:

STIs, die durch ein Virus verursacht werden

Andere STIs werden durch Viren verursacht. Diese lassen sich viel schwieriger oder sogar gar nicht behandeln. Häufig können nur die Symptome behandelt werden:

STIs, die durch einen Parasiten verursacht werden

Einige STIs werden durch Parasiten verursacht. Diese STIs werden durch sexuellen Kontakt übertragen oder durch intimen Hautkontakt.

Schutz vor STIs

Ein Kondom schützt Sie und Ihren Partner vor HIV, Chlamydien und Gonorrhö. Es senkt das Risiko einer Infektion mit anderen STIs. Es bedeckt Geschwüre, Blasen und Warzen auf Ihrer oder der Haut Ihres Partners nicht immer vollständig. Sie laufen trotzdem Gefahr, sich mit einer STI anzustecken. Impfstoffe können auch vor bestimmten STIs schützen. Zum Beispiel: HPV.

Kondom

Behandlung von STIs

Die meisten STIs können behandelt werden. Sie können geheilt werden oder ihre Symptome können verschwinden. STIs können ernste Folgen für Ihre Gesundheit haben, wenn sie nicht behandelt werden. Außerdem können Sie andere Menschen infizieren.

So erkennen Sie eine STI

STIs haben häufig unklare Symptome. Sie können nicht immer sehen, ob Sie eine STI haben. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie denken, dass Sie eine STI haben könnten. Er/sie kann Sie testen.

Vaginalinfektionen

Eine Vaginalinfektion ist eine Infektion der Scheide mit Symptomen, die denen einer STI ähneln. Es ist aber keine STI. Häufig bekommt man eine solche Infektion nicht durch Sex.

Soa’s zijn infecties die meestal worden overgedragen via seksueel contact met iemand die een soa heeft. Er zijn ook andere manieren waarop u een soa kunt krijgen.

Er zijn veel verschillende soa’s. Sommige soa's worden veroorzaakt door een bacterie, andere door een virus of parasiet. Ook de symptomen zijn anders, of de manier waarop ze worden getest of behandeld.

Soa’s verdwijnen niet vanzelf. Ga naar de dokter voor een behandeling.

Soa’s veroorzaakt door een bacterie

Sommige soa's worden veroorzaakt door een bacterie. Ze zijn gemakkelijk te behandelen met antibiotica:

Soa’s veroorzaakt door een virus

Andere soa's worden veroorzaakt door een virus. Ze zijn veel moeilijker of helemaal niet te behandelen. Vaak zijn alleen de symptomen te behandelen:

Soa’s veroorzaakt door een parasiet

Enkele soa's worden veroorzaakt door een parasiet. Deze soa's kunnen worden overgedragen door seksueel contact of enkel intiem huidcontact:

Bescherming tegen soa's

Een condoom beschermt u en uw partner tegen hivchlamydia en gonorroe. Het verkleint het risico op een besmetting met andere soa’s. Het bedekt niet altijd volledig de zwerenblaasjes en wratten op uw huid en die van uw partner. U loopt dan nog een risico op besmetting met een soa. Vaccins beschermen ook tegen sommige soa’s, zoals bijvoorbeeld HPV

Condoom

Behandeling van soa's

De meeste soa’s kunnen worden behandeld. Zij kunnen genezen of de symptomen kunnen verdwijnen. Soa’s kunnen ernstige gevolgen hebben voor uw gezondheid als ze niet worden behandeld. U kunt er ook anderen mee besmetten.

Hoe een soa herkennen?

Soa’s hebben vaak geen duidelijke symptomen. U ziet niet altijd dat u een soa heeft. Ga naar een dokter als u denkt dat u een soa heeft. Hij/zij kan u testen.

Vaginale infecties

Een vaginale infectie is een infectie van de vagina met symptomen die lijken op die van een soa. Het is geen soa. U krijgt de infectie vaak niet via seks.

Brauchen Sie weitere Informationen oder Hilfe?

Allgemeinmediziner
Sie können mit einem Allgemeinmediziner über fast jedes intime Problem sprechen. Bei Bedarf kann der Allgemeinmediziner Sie an eine spezialisierte im Gesundheitswesen tätige Person überweisen. Suchen Sie einen Hausarzt in Ihrer Nähe:
Kommunales Gesundheitszentrum (Wijkgezondheidscentrum)
In einem kommunalen Gesundheitszentrum können Sie einen Hausarzt aufsuchen. In den kommunalen Gesundheitszentren arbeiten auch andere Angehörige der Gesundheitsberufe, wie Krankenschwestern und Ernährungswissenschaftler. Die Versorgung erfolgt kostenlos. Suchen Sie ein kommunales Gesundheitszentrum in Ihrer Nähe:
CAW - Centrum Algemeen Welzijn
Centre for general well-being – Hilfe bei allen Arten von Problemen: bei schwierigen Beziehungen, medizinischen, finanziellen, verwaltungstechnischen, rechtlichen oder ehelichen Problemen, Familienproblemen ... CAWs bieten auch Hilfe für Opfer von Gewalt und Missbrauch. Suchen Sie ein CAW:
Elisa Centrum - UMC Sint-Pieter
Anonyme und kostenlose HIV- und STI-Tests
02 535 30 03
Helpcenter ITG
Hilfe mit HIV und bei Themen der sexuellen Gesundheit. Kostenlose und anonyme STI- und HIV-Tests.
03 216 02 88
S clinic - UMC Sint-Pieter
STI-Tests und -Behandlung
02 535 37 32
Dokters van de wereld (Ärzte der Welt) - Antwerpen
Kostenlose medizinische Versorgung - Jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 12:00 (Anmeldungen um 9:00)
03 231 36 41
Dokters van de wereld - Brussel
Kostenlose medizinische Versorgung
02 225 43 00
Dokters van de wereld - La Louvière
Kostenlose medizinische Versorgung
S.A.S.E.R.
Service de Santé Affective Sexuelle et de Réduction des Risques (Sexueller Gesundheitsdienst und Risikoreduzierung) – Anonyme und kostenlose STI- und HIV-Tests
081 77 68 20
SIDA-I.S.T. Charleroi-Mons
AIDS-STI Charleroi-Mons – Kostenlose und anonyme STI- und HIV-Tests
071 92 54 10
Weitere im Gesundheitswesen tätige Personen

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Finden Sie eine im Gesundheitswesen tätige Person.

Hilfe