Ein Kind wird sexuell missbraucht, wenn es gezwungen oder überredet wird, an sexuellen Handlungen teilzunehmen, mit oder ohne physischen Kontakt. Das kann auch online passieren. Dazu gehören Berühren, Küssen, Geschlechtsverkehr, das Kind zwingen, sich Pornographie anzusehen, die Verwendung vulgärer Sprache, das Zeigen der Genitalien oder die Weitergabe von Fotos oder Filmen eines nackten Kindes.

Manchmal versteht das Kind nicht, dass es missbraucht wird.

Die Person, die das Kind missbraucht, kann ein Erwachsener sein oder eine Person unter 18 Jahren.

In Belgien sind sexuelle Handlungen mit einer Person, die jünger als 16 ist, immer gesetzlich verboten, auch wenn er/sie zugestimmt hat. Geschlechtsverkehr mit einer Person, die jünger als 14 Jahre ist, wird immer als Vergewaltigung angesehen, auch wenn er/sie zugestimmt hat. Belgien möchte dieses Gesetz bald ändern. Eine Person kann dann ab dem Alter von 14 Jahren ihre Zustimmung zum Geschlechtsverkehr geben. Es gibt aber zwei Bedingungen:

  • Der Partner darf nicht mehr als 5 Jahre älter sein.
  • Der Partner darf keine Macht über die jüngere Person ausüben und darf sich nicht in einer Vertrauensposition befinden.

Die sexuelle Nötigung oder Vergewaltigung eines Kindes wird härter bestraft, als wenn das Opfer ein Erwachsener ist:

  • Opfer ist ein Erwachsener: 5 bis 10 Jahre Haft;
  • Opfer ist zwischen 10 und 16 Jahre alt: 15 bis 20 Jahre Haft;
  • Opfer ist jünger als 10 Jahre alt: 20 bis 30 Jahre Haft.

Das Herstellen, das Zeigen, der Vertrieb und Verkauf von Kinderpornographie wird mit fünf bis zehn Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von bis zu 10.000 € bestraft.

Wenn Sie Zeuge von Kindesmissbrauch werden oder glauben, dass ein Kind missbraucht wird, können Sie:

  • sich an ein Vertrauenszentrum für Kindesmissbrauch (Vertrouwenscentrum Kindermishandeling) wenden;
  • die kostenlose Beratungsstelle 1712 anrufen;
  • Ihren Hausarzt aufsuchen;
  • eine Strafanzeige bei der Polizei erstatten, auch wenn Sie nicht mit dem Kind verwandt sind.

Een kind wordt seksueel misbruikt wanneer het gedwongen of overgehaald wordt om deel te nemen aan seksuele handelingen, met of zonder fysiek contact. Dit kan ook online zijn. Bijvoorbeeld: aanraken, kussen, geslachtsgemeenschap, het kind dwingen om pornografie te bekijken, vulgaire taal gebruiken, de geslachtsdelen tonen of naaktfoto’s of naaktfilmpjes van het kind verspreiden.

Soms weet of begrijpt het kind niet dat het misbruikt wordt.

De persoon die het kind misbruikt, kan een volwassene of een persoon jonger dan 18 zijn.

In België zijn seksuele handelingen met iemand die jonger is dan 16 altijd strafbaar, zelfs als hij/zij hiermee instemde. Geslachtsgemeenschap met iemand die jonger is dan 14 wordt altijd als verkrachting beschouwd, zelfs als hij/zij hiermee instemde. België wil deze wet binnenkort veranderen. Iemand kan dan toestemming geven voor geslachtsgemeenschap vanaf 14 jaar. Er zijn wel 2 voorwaarden:

  • De partner mag maximum 5 jaar ouder zijn.
  • De partner mag geen macht hebben over de jongere of mag geen vertrouwenspersoon zijn.

Aanranding of verkrachting van een kind wordt zwaarder bestraft dan wanneer het slachtoffer een volwassene is:

  • slachtoffer is volwassen: 5 tot 10 jaar gevangenis;
  • slachtoffer is tussen 10 en 16 jaar oud: 15 tot 20 jaar gevangenis;
  • slachtoffer is jonger dan 10 jaar: 20 tot 30 jaar gevangenis;

Kinderporno aanmaken, tentoonstellen, verspreiden of verkopen kan worden bestraft met een gevangenisstraf van 5 tot 10 jaar en een geldboete tot € 10.000.

Als u getuige bent geweest van het misbruik van een kind of als u vermoedt dat een kind misbruikt wordt, kunt u:

  • naar een Vertrouwenscentrum kindermishandeling gaan;
  • naar de gratis hulplijn 1712 bellen;
  • naar uw huisdokter gaan;
  • een klacht indienen bij de politie, zelfs als het kind geen familie is.

Brauchen Sie weitere Informationen oder Hilfe?

1712
Kostenlose Telefonnummer für Antworten auf alle Fragen in Bezug auf Gewalt.
1712 (9-17 Uhr)
Allgemeinmediziner
Sie können mit einem Allgemeinmediziner über fast jedes intime Problem sprechen. Bei Bedarf kann der Allgemeinmediziner Sie an eine spezialisierte im Gesundheitswesen tätige Person überweisen. Suchen Sie einen Hausarzt in Ihrer Nähe:
Vertrouwenscentrum Antwerpen
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
03 230 41 90
Vertrouwenscentrum Brussel
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
02 477 60 60
Vertrouwenscentrum Limburg
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
011 27 46 72
Vertrouwenscentrum Mechelen
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
015 20 21 31
Vertrouwenscentrum Oost-Vlaanderen
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
09 216 73 30
Vertrouwenscentrum Turnhout
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
014 42 22 03
Vertrouwenscentrum Vlaams-Brabant
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
016 30 17 30
Vertrouwenscentrum West-Vlaanderen
Medizinische, psychologische und soziale Hilfe in Fällen von Kindesmisshandlung
0800 97 0 79, 050 34 57 57
Stop it Now!
Hilfe für Menschen mit pädophilen Gefühlen. Auch für Menschen, die sich Sorgen um ihre sexuellen Gefühle oder ihr Verhalten gegenüber Minderjährigen machen. Stop it now! ist kostenlos, anonym und vertraulich. Das Hilfstelefon ist erreichbar: dienstags 15:00-19:00 Uhr, mittwochs 9:30-12:30 Uhr und freitags 13:00-16:00 Uhr.
0800 200 50
Police
Hilfe in einer lebensbedrohlichen Situation
101
Weitere im Gesundheitswesen tätige Personen

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Finden Sie eine im Gesundheitswesen tätige Person.

Hilfe